Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite Heidelberg Alumni International Adresse und TelefonSucheÜberblickEnglish













    [Startseite] -> [Service] -> [Alumni Revue] -> [Inhalt Dezember 1996] -> [Alumni in aller Welt]
    
    
   ALUMNI REVUE - DEZEMBER 1996
       

    
    
 

Alumni in aller Welt


VR China: Treffen mit den Alumni

Im Frühherbst besuchte Gert Schneider, der Leiter des Auslandsamts, die vier Partneruniversitäten Heidelbergs in der Volksrepublik China: die Fremdsprachenhochschule Beijing, die Nankai Universität in Tianjin, die Fremdsprachenhochschule Shanghai und die Tongji Medizinische Universität Wuhan. Doch auf seinem Programm stand nicht nur die Pflege der Partnerschaftsbeziehungen: An jeder Hochschule traf er mit Heidelberger Alumni zusammen. Die dortigen Akademischen Auslandsämter halfen, die Treffen zu organisieren. "Die Freude war sehr groß", so Gert Schneider nach seiner Rückkehr über die Zusammenkünfte. Einige der anwesenden Ehemaligen waren zur Gründung von Heidelberg Alumni International nicht angeschrieben worden. Ihre Adressen konnte der Auslandsamtsleiter für die Alumni-Kartei mit nach Hause nehmen. Die meisten Ehemaligen kamen zum Treffen in Wuhan, darunter auch Prof. Ruan Youbing, die seinerzeit als erste Doktorandin im Rahmen der Partnerschaft in Heidelberg studiert hatte. Während des Treffens bot sich der Dermatologe Prof. Tu Yating spontan als Ansprechpartner der dortigen Alumni an. Auch an den anderen Partneruniversitäten gibt es Ansätze, das Netzwerk mitzugestalten. So ist zum Beispiel in Beijing die "Heidelberger Gruppe" innerhalb der deutschen Abteilung der Universität sehr stark vertreten: Hochschullehrer, die in Heidelberg zur Fortbildung waren. An der Nankai Universität traf Schneider auf Dr. Hu Zhong, einen "frischgebackenen" Ehemaligen, der erst kürzlich nach erfolgreichem Pharmaziestudium zurückgekehrt ist. Und der Alumnus Prof. Yu Longfa steht der Deutschen Fakultät in Shanghai als Dekan vor. Gert Schneider sieht darin vielversprechende Anfänge, "in der VR China Heidelberger Alumni-Clubs aufzubauen." Die Alumni, wünscht er sich, könnten zum Beispiel an ihren Hochschulen Ansprechpartner für junge Studenten und Wissenschaftler sein, die sich vor ihrer Reise nach Deutschland aus erster Hand informieren wollen.

 


Nächster Artikel
Inhalt

 

 

Zurück

Top

 

Startseite | Wir über uns | Service | Veranstaltungen
Anmeldung | Login E-Mail | Alumni.med.Live
Kontakt | Suche | Überblick | English

 

Senden Sie Fragen oder Anregungen zu diesen Seiten an Philippe Bayer
Heidelberg, den 23. Mai 2003